Menu

Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte

Vertrauen Sie auf über 100 Jahre Erfahrung

1912 hat der Küfer Georg Speidel eine Fassfabrik gegründet. Anfangs wurden vorwiegend Holzfässer für Bier, Wein und Most produziert und regional verkauft.

1930 übernahm sein Sohn Gottlob Speidel das Unternehmen. Weiterhin wurden Holzfässer für Bier, Wein und Most produziert und vertrieben. Die hohe Qualität sprach sich aber schon damals auch im weiteren Umkreis herum.

1950 führte Hans-Georg Speidel die Geschäfte fort. Zu den Holzfässern kommt 1963 eine GFK-Fertigung hinzu. Aus GFK, also glasfaserverstärktem Kunststoff, wurden bis 2004 Vielzweckfässer für Landwirtschaft, Behälter für Wein und Getränke sowie Silos für Schüttgüter produziert. Ende der 1970er-Jahre wurde die Regentonne von Speidel entwickelt. Der Name wurde ebenfalls von Speidel geprägt.

In den 1980er-Jahren ging die Nachfrage nach Holzfässern stark zurück. Barriques hatten zu dieser Zeit noch keine Bedeutung und die Produktion der Holzfässer wurde eingestellt. Dafür kam der Werkstoff Edelstahl auf. Zunehmend wurden Behälter für Getränke aus Edelstahl gefertigt und Speidel investierte erfolgreich in die Entwicklung neuer Produktionsmethoden. Inzwischen gehört Speidel zu den führenden Anbietern bei Edelstahlbehältern für den Weinbau.

Schon seit 1996 produziert Speidel außerdem PE-Behälter im Rotationsverfahren auf mittlerweile mehreren Anlagen. Die Anwendungsbereiche dieser Kunststoffbehälter reichen von Regenwasserzisternen über Mostfässer bis hin zu Zulieferprodukten für die Industrie, zum Beispiel Salzsolebehälter für Streufahrzeuge.

Georg Speidel in den Fünfzigerjahren

Familienangelegenheit

Das Unternehmen ist mittlerweile schon in der vierten Generation in Familienhand. Hans-Georg Speidel, der Enkel des Firmengründers, führte das Unternehmen von der Holzfassproduktion zur GFK-Produktion und leitete später auch die Herstellung von Edelstahl- und PE-Behältern ein.

Stefan und Fabian Speidel, die beiden Söhne von Georg Speidel, stiegen nach ihren abgeschlossenen Studiengängen als Wirtschaftsingenieur und Maschinenbauingenieur in die Firma mit ein. Heute sind beide neben Georg Speidel beteiligte Geschäftsführer und sichern den Fortbestand des Familienunternehmens. Stefan Speidel hat den Kunststoffbereich übernommen und Fabian Speidel ist für den Edelstahlbereich verantwortlich. Auch die fünfte Generation steht mittlerweile schon in den Startlöchern.

Fabian, Georg und Stefan Speidel
Fabian Speidel, Georg Speidel und Stefan Speidel